Herausforderungen in der beim Service von Baumaschinen


Der Service in der Baumaschinen-Branche bringt einige Herausforderungen mit sich. Nicht nur die Maschinenverfügbarkeit für den Kunden ist essenziell, sondern vor allem die Dokumentation von Arbeiten und Umbauten an der Baumaschine muss gewährleistet sein – z. B. bei Erstauslieferung oder während der Laufzeit der Maschine.

Sollte eine Maschine ungeplant ausfallen, ist Reaktionsschnelligkeit gefragt, um teure Stillstandszeiten und Folgekosten zu vermeiden. Ein Techniker mit der passenden Qualifikation und möglichst geringer Entfernung zum Einsatzort muss dabei schnell von der Einsatzleitung identifiziert werden. Eine weitere Herausforderung im Vergleich zu stationären Anlagen besteht darin, dass sich die Standorte der Baumaschinen täglich ändern können und meist nicht exakt per Adresse beschrieben werden können (z. B. durch Autobahn- oder Land-/Forstwirtschaftliche Einsatzorte).

Erfahren Sie, mit welchen Funktionen ADASMA Sie optimal bei Ihren Herausforderungen unterstützt.

Nutzen Sie eine professionelle Softwarelösung für den Service an Baumaschinen


    Mit Hilfe von Schnittstellen den aktuellen Maschinenstandort abbilden

  • Da Baumaschinen mobil eingesetzt werden, können für den Servicetechniker Probleme bei der Anfahrt aufkommen. Mittels einer Anbindung der Field-Service-Lösung an Maschinenportale bzw. Telematik-Lösungen ist es möglich, den aktuellen Maschinen-Standort zu Einsatzplanungs- und Navigationszwecken zu nutzen. Durch eine integrierte Schnittstelle laufen damit die relevanten Informationen in Ihrer Field-Service-Lösung zusammen, sodass Sie nicht ständig zwischen den Softwarelösungen wechseln müssen.
  • Digitale Dokumentation mit der ADASMA Servicetechniker-App

  • Um für alle Beteiligten (Hersteller, Servicepartner, Kunde) jederzeit ein lückenloses „Serviceheft“ zur Baumaschine vorweisen zu können, bedarf es einer sachgerechten und umfangreichen digitalen Dokumentation. Mit einer mobilen App können sowohl Umbauten in der hauseigenen Werkstatt als auch Wartungs- und Serivcetätigkeiten im Außendienst durch die Techniker dokumentiert werden. Dabei werden Stamm- und Komponentendaten direkt über die App bearbeitet und mit Fotos ergänzt. Jegliche Tätigkeiten und Serviceeinträge werden chronologisch in der Maschinenhistorie aufgeführt.
  • Proaktiver Service durch Wartungs- und Prüfintervalle

  • Um ungeplanten Stillständen vorzubeugen, gilt es, die Maschinen in regelmäßigen Intervallen – möglichst nach Herstellervorgabe - zu Warten und zu Prüfen. Damit Baumaschinen-Servicepartner Ihren Kunden einen proaktiven Wartungsservice bieten können, sollte auch hier eine Anbindung an Telematik-Systeme genutzt werden. Dadurch ist Ihre Wartungssoftware in der Lage mit tagesaktuellen Betriebs- und Auslastungsdaten die Wartungsplanung zu verfeinern und Sie passgenau an die nächst fällige Wartung der Baumaschine zu erinnern. In dem Zusammenhang können verschiedenste Wartungs- und Prüfintervalle (betriebsstunden- und zeitbasiert) abgebildet und verwaltet werden.
  • ADASMA in der Werkstatt nutzen

  • Eine umfangreiche Service-Software eignet sich nicht nur für die Planung und digitale Dokumentation von Serviceeinsätze vor Ort. Auch Tätigkeiten und Kapazitäten in der Werkstatt können geplant, koordiniert und dokumentiert werden. Selbst konfigurierbare Checklisten und Formulare wie z. B. ein Auslieferungsprotokoll sowie die digitale Zeiterfassung ergänzen den Einsatz in der Werkstatt funktional.

Sind Sie in der Baumaschinenbranche tätig und möchten erfahren, wie ADASMA Ihre Serviceprozesse optimieren kann? Melden Sie sich gerne bei uns für ein unverbindliches und kostenloses Webinar.